Allgemeine Informationen zur Patenstadt des Albatros P6069 + P6111

Remscheid ist eine kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen. Sie ist nach Wuppertal und Solingen die drittgrößte Stadt des Bergischen Landes. Die Einwohnerzahl Remscheids überschritt 1929 mit der Bildung der "neuen" Stadt Remscheid die Grenze von 100.000 Einwohnern, wodurch sie zur Großstadt wurde.

Geografie

Remscheid liegt auf den Höhen des Bergischen Landes im Innern des großen Wupperbogens, über den tief eingeschnittenen Tälern des Eschbachs, des Morsbaches und der Wupper und ihrer Seitentäler östlich von Solingen und südlich von Wuppertal, welches zugleich die beiden nächstgrößeren Städte sind.

Die höchste Stelle des Stadtgebiets von Remscheid befindet sich in Hohenhagen auf dem Brodtberg und beträgt 378,86 m über NN, die tiefste Stelle befindet sich an der Wupper bei Wiesenkotten und beträgt 96,00 m über NN. Die größte Nord-Süd-Ausdehnung des Stadtgebiets beträgt 9,4 km, die größte West-Ost-Ausdehnung 12,4 km. Der Temperaturunterschied innerhalb des Stadtgebietes beläuft sich auf 5°C.

Nachbargemeinden

Folgende Städte und Gemeinden grenzen an die Stadt Remscheid, sie werden im Uhrzeigersinn beginnend im Osten genannt:

Radevormwald und Hückeswagen (beide Oberbergischer Kreis), Wermelskirchen (Rheinisch-Bergischer Kreis) sowie Solingen und Wuppertal (beides kreisfreie Städte).

Stadtgliederung

Das Stadtgebiet Remscheids besteht heute aus 4 Stadtbezirken: Alt-Remscheid, Remscheid-Süd, Lennep und Lüttringhausen. Früher war der Stadtbezirk Alt-Remscheid unterteilt in die Stadtbezirke Innenstadt, Nord/Hasten und West, so dass es damals insgesamt 6 Stadtbezirke gab. Jeder Stadtbezirk hat seine eigene Bezirksvertretung, deren Vorsitzender der jeweilige Bezirksvorsteher ist.

Die Stadtbezirke sind in Stadtteile mit eigenem Namen und diese weiter in Wohnplätze mit eigenem Namen unterteilt. Dabei handelt es sich entweder um historisch überlieferte Bezeichnungen von alten Siedlungen oder um Neubaugebiete. Die Grenzen dieser Stadtteile und Wohnplätze sind meist nicht genau festgelegt.

Eine detaillierte Übersicht über die einzelnen Stadtteile mit ihrer Zuordnung zu den Stadtbezirken bietet die Liste der Stadtbezirke und Stadtteile von Remscheid. Zu ihnen gehören beispielsweise Reinshagen, Westhausen, Bliedinghausen, Ehringhausen, Morsbach, Vieringhausen, Güldenwerth, Kremenholl, Honsberg, Hasten, Haddenbach, Klausen, Hackenberg, Hasenberg, Hohenhagen und Bergisch Born.

Zu den zahlreichen Wohnplätzen mit eigenem Namen gehören unter anderem Aue, Birgden I, II und III, Dörpmühle, Grund, Hasenclev, Hof Heidhof, Langenhaus, Papenberg, Platz, Rath, Siepen, Steinberg und Westen in Alt-Remscheid; Baisiepen, Berghausen, Bökerhöhe, Büchel, Falkenberg, Hütz, Küppelstein, Mixsiepen, Preyersmühle und Struck in Remscheid-Süd; Clarenbach, Farrenbracken, Garschagen, Goldenberg, Halbach, Kranenholl, Nüdelshalbach und Oelingrath in Remscheid-Lüttringhausen, sowie Blume, Buscherhof, Endringhausen, Engelsburg und Forsten in Remscheid-Lennep. Zum Teil wurden die Namen der Wohnplätze auch für die Bezeichnung der Stadtteile gewählt, in denen sie liegen.

Wappen Karte
Stadtwappen der kreisfreien Stadt Remscheid Lage der kreisfreien Stadt Remscheid in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Düsseldorf
Landschaftsverband: Rheinland
Kreis: Kreisfreie Stadt
Fläche: 74,6 km²
Einwohner: 115.864 (31. Dezember 2005)
Bevölkerungsdichte: 1.553 Einwohner je km²
Höhe: 365 m ü. NN
Postleitzahl: 42801-42899 (alte PLZ 5630)
Vorwahl: 02191
Geografische Lage: Koordinaten: 51° 11' N, 7° 12' O 51° 11' N, 7° 12' O
Kfz-Kennzeichen: RS
Gemeindeschlüssel: 05 1 20 000
Stadtgliederung: 4 Stadtbezirke
Adresse der
Stadtverwaltung:
Theodor-Heuss-Platz 1
42853 Remscheid
Website: www.remscheid.de
E-Mail-Adresse: remscheid@str.de
Politik
Oberbürgermeisterin: Beate Wilding (SPD)
Schulden: 429 Mio. €
Das Internetportal von Remscheid erreichen Sie unter: http://www.remscheid.de

Die Wetter Webcam in Remscheid erreichen Sie unter: http://www.rscam.de/

Eine weiter, interessante Seite über Remscheid finden Sie untere: www.remscheid24.info

Oberbürgermeister der Stadt Remscheid

  • 1948 - 1961: Walter Frey
  • 1961 - 1963: Gerd Ludwig Lemmer
  • 1963 - 1964: Peter Wolf
  • 1964 - 1968: Heinz Heinrichs
  •             1968: Karl-Heinz Bona
  • 1968 - 1989: Wilhelm Hartkopf
  • 1989 - 1999: Reinhard Ulbrich 
  • 1999 - 2004: Fred Schulz,
  •       seit 2004: Beate Wilding,

Remscheid - die Seestadt auf dem Berge

Quelle: Wikipedia